To use this site, please enable Javascript.
Eduardo Camavinga
Date of Birth 10.11.2002
Age 18
Nat. France  France
Height 1,82m
Contract until Jun 30, 2022
Position Central Midfield
Foot left
Current club Stade Rennais FC
Interested club Bayern Munich
60,00 m €
Last Update: Jan 7, 2021
Stats 20/21
CompetitionwettbewerbAppearances
Total 20/21: 2912
2511
4-1
---
probability 30 %  
30 %  
Last valuation: Mar 5, 2021
Share this rumour
  • Mail

E. Camavinga zu FC Bayern München?

Aug 22, 2019 - 8:48 AM hours
Show results 181-184 of 184.
E. Camavinga zu FC Bayern München? |#181
Mar 3, 2021 - 5:46 PM hours
Zitat von Landauer
Zitat von ThomasMagmar

Zitat von Landauer

Zitat von ThomasMagmar

1. In Frankreich sind überhaupt keine AKs erlaubt


Hochinteressante Info.
Kannst du dazu bitte eine Quelle nachreichen?
Thxsmile


Ausstiegsklauseln sind in der französischen Ligue 1 offiziell verboten, unter der Hand ist eine solche mündliche Vereinbarung aber nicht auszuschließen. Möglicher Hintergrund für den Wunsch des Stürmers: Mbappe wird bereits seit Monaten mit einem Transfer zu Real Madrid in Verbindung gebracht.


Gilt aber wohl nur für Spieler, Favre hatte bei Nizza zB eine Ausstiegsklausel.


Merci, sowas bräuchte es auch in der Bundesliga.


Kann Vor- aber auch Nachteile haben, ohne AK würden einige Spieler gar nicht erst ihre Verträge verlängern und dann ablösefrei wechseln. Auch könnten einige Spieler dann auch kürzere Vertragsdauer pochen. Auf der Gegenseite kann ein Club natürlich längerfristiger mit einem Spieler planen.

•     •     •

Gnabry (Musiala)--------Lewa (Tillman)--------Sané (Coman)

-----------------------------Müller (Rhein)----------------------------

------------Kimmich (Roca)--Camavinga (Goretzka)----------

Davies------------Hernandez------------Upa-------------Singo
(Richards)---------(Nianzou)-----------(Süle)----------(Pavard)

--------------------------Neuer(Nübel)----------------------------------
E. Camavinga zu FC Bayern München? |#182
Mar 3, 2021 - 6:16 PM hours
Zitat von ThomasMagmar

Zitat von Landauer

Merci, sowas bräuchte es auch in der Bundesliga.


Kann Vor- aber auch Nachteile haben, ohne AK würden einige Spieler gar nicht erst ihre Verträge verlängern und dann ablösefrei wechseln. Auch könnten einige Spieler dann auch kürzere Vertragsdauer pochen. Auf der Gegenseite kann ein Club natürlich längerfristiger mit einem Spieler planen.


Ich sehe das im Kontext der Selbstbestimmung der Clubs, denn üblicherweise spielt Club X eine tolle Saison, qualifiziert sich für den EP, nur um sogleich wieder 40% der Stammelf per AK-Ziehungen zu verlieren.
In der folgende Saison wird dann munter verloren (5-Jahreswertung) und man kann dann selbst erstmal 2 Jahre lang am Neuaufbau der Mannschaft schrauben. Hätte man selbst die Kontrolle, dann wäre nach 1-2 profitablen Verkäufen Schluss, weil dies der Club selbst in der Hand hat.

Gäbe es keine AK, dann müsste der Club zustimmen, bzw. behielte stets die Kontrolle.
Und das wäre mMn mehr wert als die Kehrseite einer um ein Jahr kürzeren Vertragslaufzeit.
Aus meiner Sicht ist die Kontrolle über die eigene Personalplanung das Wichtigste in einem Club.
AK stehen dem diametral gegenüber, weil der Club dadurch hilflos wird.
Wären AK verboten, dann würde das der BL mehr Stabilität bringen, die sie heute nicht hat.

Was die ablösefreien Wechsel angeht, ist es Club Sache, dies per rechtzeitiger VV Gespräche zu vermeiden. Gelingt 2 Jahre vor Ende keine VV, dann kann der Spieler ja verkauft werden. Das wäre somit nur eine leichte Verschiebung der Ereignishorizonte.

•     •     •


- FC WACKER MÜNCHEN -

Halbfinalist der Deutschen Meisterschaft 1922 und 1928, Süddeutscher Meister 1922.

This contribution was last edited by Landauer on Mar 3, 2021 at 6:20 PM hours
E. Camavinga zu FC Bayern München? |#183
Mar 3, 2021 - 6:28 PM hours
Zitat von Landauer
Zitat von ThomasMagmar

Zitat von Landauer

Merci, sowas bräuchte es auch in der Bundesliga.


Kann Vor- aber auch Nachteile haben, ohne AK würden einige Spieler gar nicht erst ihre Verträge verlängern und dann ablösefrei wechseln. Auch könnten einige Spieler dann auch kürzere Vertragsdauer pochen. Auf der Gegenseite kann ein Club natürlich längerfristiger mit einem Spieler planen.


Ich sehe das im Kontext der Selbstbestimmung der Clubs, denn üblicherweise spielt Club X eine tolle Saison, qualifiziert sich für den EP, nur um sogleich wieder 40% der Stammelf per AK-Ziehungen zu verlieren. In der folgende Saison wird dann wieder munter verloren (5-Jahreswertung) und man kann dann selbst erstmal 2 Jahre lang am Neuaufbau der Mannschaft schrauben. Hätte man die Kontrolle, dann wäre nach 1-2 profitablen Verkäufen Schluss, weil dies der Club selbst in der Hand hat.

Gäbe es keine AK, dann müsste der Club dabei zustimmen, bzw. behielte die Kontrolle.
Und das wäre mMn mehr wert als die Kehrseite eine um ein Jahr kürzere Vertragslaufzeit.
Aus meiner Sicht ist die Kontrolle über die eigene Personalplanung das Wichtigste in einem Club. Und AK stehen dem diametral gegenüber, weil der Club hilflos ist. Wären AK verboten, dann würde das der Bundesliga Stabilität bringen, die sie heute nicht hat.

Was die ablösefreien Wechsel angeht, ist es Club Sache, dies per rechtzeitiger VV Gespräche zu vermeiden. Gelingt 2 Jahre vor Ende keine VV, dann kannder Spieler ja verkauft werden. Das wäre somit nur eine leichte Verschiebung der Ereignishorizonte.


Ich verstehe zwar deinen Gedankenprozess, sehe es aber eben nicht so einfach. So bekommen manche Mannschaften eben auch nur diese Qualität, sofern man einer AK zustimmt. Wie hoch diese ist, ist wie bei der Verlängerung Club Sache. Aber ohne das Zugeständnise der AK wäre zB Haaland nicht nach Dortmund gewechselt, Brandt hätte nicht in Leverkusen verlängert oder Rose wäre nicht nach Gladbach gekommen. Wenn man zB den Fall Neuhaus holt, so hat dieser seinen Vertag nur verlängert, da er eine AK bekommen hat. Wenn er diese nicht bekommen hätte, wäre er jetzt im Sommer ablösefrei. So muss man aber 40 Mio für ihn bezahlen, was mMn aber kein Verein bereit ist zu bezahlen und dementsprechend wird er mindestens noch eine Saison länger bleiben.

Auch Upamecano hat nur auf Grund einer AK bei Leipzig verlängert, ansonsten wäre er sehr wahrscheinlich diesen Sommer ablösefrei zum FCB gewechselt. Um Planungssicherheit zu haben, kann man ja den Zeitraum bestimmen bis zu welchem Termin diese AK gezogen werden muss. Hier hatte Leipzig mit Simakan und Gvardiol auch bereits frühzeitig für Ersatz sorgen können.

Dazu "müssen" vA kleinere Vereine ab einem bestimmten Betrag auch ohne AK verkaufen. Ein Verein wie zB Freiburg könnte es sich nicht erlauben ein 30 Mio Angebot abzulehnen, dafür wäre das Risiko viel zu groß, dass diese Summe im darauf folgenden Jahr nicht mehr erreichbar wäre.

•     •     •

Gnabry (Musiala)--------Lewa (Tillman)--------Sané (Coman)

-----------------------------Müller (Rhein)----------------------------

------------Kimmich (Roca)--Camavinga (Goretzka)----------

Davies------------Hernandez------------Upa-------------Singo
(Richards)---------(Nianzou)-----------(Süle)----------(Pavard)

--------------------------Neuer(Nübel)----------------------------------
E. Camavinga zu FC Bayern München? |#184
Mar 5, 2021 - 3:15 PM hours
Ich kann mir das gut vorstellen. Vorallem weil Bayern auch "Ausschussware" hat die für einen ambitionierten Ligue1-Verein interessant sen könnte.

Möglicherweise könnte man im Gegenzug Tolisso dorthin senden und ihm so einen Neuanfang ermöglichen. Auch wenn Rennes auf rechts außen gut besetzt ist, hätte man eventuell die Möglichkeit Sarr mit in den Pott zu werfen der ja auch über jahre in Frankreich ordentliche Leistungen gebracht hat. Vllt wäre auch eine Nianzou-Leihe möglich.

Rennes hat ja auch Verkaufsdruck, die bisherigen Favoriten auf dem Transfer sind auch nicht gerade zahlungskräftiger geworden und bei Bayern die Nr. 3 hinter Goretzka und Kimmich zu sein könnte vllt auch ein posten sein, der jetzt nicht sooo viel Druck auf Ihn aufbaut, als wenn er woanders hingeht und als Toptransfer die Mannschaft führen soll.

Ist natürlich extrem viel Spekulation, aber eigentlich sehe ich Bayern besonders nachdem Davies und Musiala Einsatzzeiten bekommen haben und so viele Franzosen im Kader sind als sehr interessante Alternative für ein sehr großes Talent um die 18.
  Post options
Do you really want to delete the complete thread?

  Moderator options
Do you really want to delete this post?
  Alert this entry
  Alert this entry
  Bookmark
  Subscribed threads
  Entry worth reading
  Entry worth reading
  Entry worth reading
  Post options
Use the thread search if you want to move this thread to a different thread. Click on create thread if you want to turn this post into a stand-alone thread.